Kategorie: Reise

  • Reykjavik 1986 – Der Anfang vom Ende des Kalten Kriegs

    Reykjavik 1986 – Der Anfang vom Ende des Kalten Kriegs

    Wie endete eigentlich der Kalte Krieg und das Wettrüsten zwischen der Sowjetunion und den USA? Eine ganz besondere Rolle spielte hierfür das Gipfeltreffen in Reykjavik, das am 11. und 12. Oktober 1986 im Haus Höfði stattfand. Dabei debattierten US-Präsident Ronald Reagan und Michail Gorbatschow, Generalsektretär des Zentralkommitees der PDdSU, vor allem über die nukleare Abrüstung…

  • Dirt Roads

    Dirt Roads

    Mittlerweile sind wir im Nordwesten von Island auf der Halbinsel Snaeffelsnes angekommen. Hier ist die Landschaft erneut von Lava und Vulkanen geprägt, aber anders als in den vergangenen Tagen ist es trotzdem sehr grün. Gleichzeitig wirken die Gegenden allerdings noch abgelegener und auf vielen Strecken gibt es nur noch von Schlaglöchern durchzogene Dirt-Roads. Dadurch sieht…

  • Die endlose Dusche

    Die endlose Dusche

    Hallo Zukunft, wir übernachten heute in einer (Raum)-Kapsel. Sie befindet sich zwar nicht im Weltall, sondern in einem Kaufhaus in Akureyri, aber futuristisch ist sie trotzdem und die Set-Designer:innen von Startrek wären stolz. Leider ist alles etwas billig und das ganze Ding besteht aus quietschendem Plastik. Hoffentlich ist die Zukunft nicht so.  Auf der heutigen…

  • Auf der Abraumhalde am Ende der Welt

    Auf der Abraumhalde am Ende der Welt

    Aus geologischer Sicht ist Island die jüngste Insel Europas. Vor gerade einmal 20 Millionen Jahren entstand durch die Vulkane im Atlantik die isländische Erdkruste. Bei einer Reise durch den Norden Islands hat man das Gefühl, als wäre das erst vor ein paar Jahren gewesen. Denn nun, nachdem wir den touristisch erschlossenen und zumindest landwirtschaftlich gut…

  • Eis mit Stil

    Eis mit Stil

    Kennt ihr diesen Radio Pop Song mit dem Refrain „Shine bright like a diamond, like a diamond in the sky“? Ich hatte den Song den gesamten Tag über im Kopf, nachdem wir an der Südküste Islands die Gletscherlagunen und natürlich den Diamond-Beach besucht haben. Die gewaltigen Eisberge, die auf dem Weg ins Meer spektakulär miteinander…

  • Immer geradeaus! Die Südküste von Island

    Immer geradeaus! Die Südküste von Island

    Navigieren auf deutschen Straßen ist kompliziert. Das liegt wahrscheinlich daran, dass es in Deutschland so wahnsinnig viele Straßen und Arten von Straßen gibt, von der Spielstraße über Kreis-, Land- und Bundesstraßen bis hin zu Autobahnen. In Island ist das anders: Hier gibt es eine asphaltierte Ringstraße rund um die Insel und hier und da kleinere…

  • Der Boden ist Lava

    Der Boden ist Lava

    In Island brodelt und kocht die Erde. Die Insel liegt ja bekanntlich genau an der Stelle, an der die Eurasische und die Amerikanische Kontinentalplatten aufeinandertreffen. Überall gibt es Vulkane und für die Menschen in Island noch viel wichtiger: Geothermie. Denn sie versorgt die Haushalte mit Strom und heißem Wasser, beheizt die Gewächshäuser, ohne die es…

  • Sonne, Regen, Wind – Der Golden Circle in Island

    Sonne, Regen, Wind – Der Golden Circle in Island

    Den heutigen Tag könnte man ungefähr so zusammenfassen: Nieselregen, Wind, blauer Himmel Sonne, Hagel, Wolken, Sonne, Regen und Regenbogen, Sturm, mehr Sturm, blauer Himmel Sonnenschein, Regen, Wind, Regen, Hagel und Sturm. Die isländische Natur hat für uns heute wirklich alle Register gezogen und uns ihr volles Temperament gezeigt. Dabei hat sie zwar sicherlich so manch…

  • Reykjavik – The Bay of Smokes

    Reykjavik – The Bay of Smokes

    Nach der langen Vorbereitung und einem kleinen Umweg über Berlin sind wir nun schon fast drei Tage in Island. Dabei war die Reise von Anfang an absolut einzigartig, von den Lavafeldern rund um den Flughafen über die Spalte zwischen den Kontinenten bis hin zur blauen Lagune, die laut National Geographic zu den 25 Weltwundern gehört.…

  • Abenteuer in Slow-Motion – ein Fazit

    Abenteuer in Slow-Motion – ein Fazit

    Nach 10 Tagen in England, von denen wir 7 Tage lang den Kennet-and-Avon Kanal mit einem Narrowboat erkundet haben, geht das Abenteuer leider schon wieder zuende. Alles in allem war es eine intensive Zeit, in der es weniger als Gedacht um den Brexit ging. Dafür haben wir aber einiges über Englands Kultur gelernt und viel…

  • Come down and take a Bath!

    Come down and take a Bath!

    Eine Reise mit einem Narrow-Boot ist in jeder Hinsicht anders als alles, was ich bisher gemacht habe. Das liegt zum einen daran, dass dieses Boot unerträglich langsam ist und man sogar von Fußgänger:innen laufend überholt wird. Das war für mich an den ersten beiden Tagen auf jeden Fall eine ungewöhnliche Erfahrung, weil ich im Alltag…

  • Zu viel Wasser zum Boot fahren

    Zu viel Wasser zum Boot fahren

    Heute startet unser Narrow-Boat Trip, bei dem wir von Aldermaston Wharf bis nach Oxford fahren wollen. Alles ist schon seit Monaten geplant, wir haben uns mehr oder weniger gründlich über die Strecke informiert und unsere siebenköpfige Crew ist per Flugzeug, Auto und Fahrrad schon auf dem Weg zum Startpunkt. Auch ein Interview über die Kanäle…

  • The White Cliffs

    The White Cliffs

    Einmal über den kleinen Teich In England Urlaub zu machen ist gar nicht so einfach. Aber wir haben den Weg auf die Insel trotzdem gewagt. Mit Reisepässen, wetterfester Kleidung und einem Upgade für die Hundelounge auf der Fähre (Ja, Hunde brauchen extra Tickets, wenn sie die Überfahrt nach Dover nicht ganz alleine im schwankenden Auto…

  • Dem Herbst Entkommen

    Dem Herbst Entkommen

    Ciao! Wir sind urlaubsreif und gönnen uns daher eine Auszeit in Italien. Genauer gesagt in Venetien. Hier ist es deutlich wärmer und weniger neblig als zuhause. Mit dem Audi über die Alpen Weil unser alter Kadett momentan kleinere Probleme hat, haben wir uns ein schickes Reiseauto von der Familie geliehen. Einen Audi A1, für den…

  • Fazit: Roadtrip an die Grenze

    Fazit: Roadtrip an die Grenze

    Nachdem wir am 03. Oktober – dem dreißigsten Jubiläum des Tags der deutschen Einheit – die erste Folge unseres #Roadtripandiegrenze auf YouTube veröffentlicht haben, endete die Videoreihe am vergangenen Samstag mit Episode 9. Leider hat es zeitlich nicht geklappt das Projekt parallel zum Schnitt und der Veröffentlichung auf Omaelse.de zu begleiten und Zusatzinformationen bereitzustellen. Da…

  • Kickstart in die Vergangenheit | Roadtrip an die Grenze #1

    Kickstart in die Vergangenheit | Roadtrip an die Grenze #1

    Pünktlich zum 30. Tag der Deutschen Einheit haben wir es geschafft: Die erste Folge unseres Roadtrips ist online! Unsere erste Etappe von Kassel nach Hünfeld in der Nähe von Fulda ist gleichzeitig die Generalprobe für diese Reise: Bisher haben wir nämlich noch keine Probefahrt ohne Pannen überstanden. Darüber hinaus hat sich am Vorabend der Abreise…

  • Bald wird losgeknattert!

    Bald wird losgeknattert!

    In weniger als drei Wochen geht es los: Am 27.07. startet unser #Roadtripandiegrenze, bei dem wir mit unseren Simsons die ehemalige Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland erkunden. Von Fulda bis an die Ostsee. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren – die Mopeds aber leider noch nicht. Fast jeden Tag gibt es neue kleinere oder größere…

  • Up! in die Berge

    Up! in die Berge

    Am Dienstag haben wir uns vom Mittelmeer und dem affigen Felsen verabschiedet und unseren Up! in die Berge gequält. Nachdem wir bei Marbella die Autobahn verließen fuhren wir über enge Serpentinen bis nach Ronda. Dabei merkten wir zum ersten Mal, dass wir die Berge hier vielleicht unterschätzt haben, denn die kurvigen Passstraßen sind nicht ganz…

  • La línea de la concepcion

    La línea de la concepcion

    Die Stadt mit dem schwer auszusprechenden Namen – von uns daher kurz und bündig nur La Linea genannt – ist der weniger populäre Nachbar Gibraltars. Beide Städte werden nur durch die Landesgrenze und den Flughafen von Gibraltar von einander getrennt. Hier auf der spanischen Seite befindet sich auch unser Hotel für die Dauer unseres Aufenthaltes…

  • Gibraltar – 2

    Gibraltar – 2

    Nachdem wir uns am vorherigen Tag bereits schon einmal in Gibraltar orientiert hatten, nahmen wir uns am Sonntag die Gipfelbesteigung vor. Wir hatten uns gegen die Auffahrt mit der Seilbahn und geführte Touren per Bus entschieden und machten uns so ausgerüstet mit einem Stadtplan auf eigenem Fuß auf den Weg nach oben. Unsere selbst gewählte…

  • Gibraltar – 1

    Gibraltar – 1

    Nachdem wir gesternmorgen Casares verlassen haben, erreichten wir nach rund einer Stunde Fahrt über traumhaft schöne Straßen durch die Berge und einen kurzen Sprint auf der mautpflichtigen AP-7, was uns immerhin 95 Cent kostete, eines der Hauptziele unserer Reise: La Linea, was direkt an Gibraltar, den Flughafen und den „Big Rock“ grenzt, sich jedoch noch…

  • Casares

    Casares

    Gestern haben wir unseren kleinen Up weg von der Küstenstraße und auf die staubigen Bergstraßen geführt. Es ging immer weiter nach oben und hinter jeder Windung eröffnete sich ein neuer, atemberaubender Ausblick über Felshänge, Bergwiesen und Olivenbäume. Plötzlich hatten wir unser Ziel erreicht: ein in den Fels gebautes weißes Städtchen, mit engen, steilen Gassen und…

  • Marbella

    Von Málaga aus sind wir heute mit unserem wunderbaren Mietwagen nach Marbella gefahren. Unser Auto, ein mausgrauer VW up, fährt gut und scheint als kleines Reisemobil hervorragend geeignet. Es ist klein, wendig, geräumig und halbwegs schick. Allerdings geht es nicht sonderlich „up“ und man fragt sich manchmal, ob VW tatsächlich einen Motor in die Karre…

  • Málaga. Etappe eins in Andalusien.

    Málaga. Etappe eins in Andalusien.

    Gestern sind wir von Dortmund aus nach Málaga geflogen, wo wir die vergangenen beiden Tage verbracht haben und unsere andalusienreise beginnen. Obwohl viele Reiseführer von der Stadt abraten, ist es hier unglaublich schön: Sonne, blauer Himmel, Palmen, Meer! Dazu viel gutes Essen, niedrige Preise und eine wunderbar instand gehaltene Altstadt mit Straßen aus Marmor, lauschigen…

  • D14 – Mach’s wie ein Manfred

    D14 – Mach’s wie ein Manfred

    Wenn wir hier auf Facebook oder in der HNA nachschauen was in Kassel so los ist, dann gewinnt man den Eindruck, dass die gesamte Stadt wegen der documenta Eröffnung in heller Aufregung ist. Hier in Athen spürt man davon überhaupt nichts. Wir haben heute das Museum für moderne Kunst (EMST) und das Athener Konservatorium besucht, zwei…

  • Sale – Schlangestehen jetzt für nur 0€

    Sale – Schlangestehen jetzt für nur 0€

    ­ Kalispera. Wir waren heute viel unterwegs, haben uns  die Akropolis, die Agorae (griechisch und römisch) sowie zahlreiche weitere antike Steinhaufen in der näheren Umgebung angeschaut. Einige waren schön in dorischen Säulen arrangiert, andere zeigten sich in (mixolydischen?),symmetrischen Geröllhalden. Insgesamt war es aber sehr beeindruckend. Erstaunlich, dass Menschen etwas bauen können, was so lange überdauert. Also…

  • Ratibor! – ich meine natürlich Athen

    Ratibor! – ich meine natürlich Athen

    Jo, das ist der erste Blogeintrag (der Welt?) von einem Smartphone! Wer hätte es gedacht, aber es scheint, man kann wirklich vom Flughafen Kassel Calden nach Athen fliegen. Man hat uns zumindest reingelassen und so steht es auf der Boardingkarte. Auf gehts nach Athen zu documenta. Wir versuchen unsere Reise hier mehr oder weniger regelmäßig…